Vortrag 09.05.2018: Analyse aller Schätzungsmethoden der Betriebsprüfung

Vortrag 09.05.2018: Analyse aller Schätzungsmethoden der Betriebsprüfung

neue Vorträge 2018: Dr. Jörg Burkhard: Analyse aller Schätzungsmethoden der Betriebsprüfung Mi., 09.05.2018,  9.00 – 17.00 Uhr, 60329 Frankfurt am Main, Steigenberger Hotel Metropolitan, Poststraße 6 superspannend, top, aktuell, grundlegend für jede BP und jede Abwehrberatung, mit zahlreichen Beispielen, Lösungsansätzen, Diskussionsimulation mit der BP, Beweislast und Beweisführung, alles um die Schätzungsmethoden der BP: alles was Sie wissen müssen, […]

Digitale Betriebsprüfung: Vorsysteme rücken vermehrt in den Focus, AStW 2017, 812

neuer Aufsatz von Dr. Burkhard: „Digitale Betriebsprüfung: Vorsysteme der Hauptbuchführung rücken vermehrt in den Fokus“, AStW 2017, 812-817 Aus dem Inhalt: u.a.: „Es wäre ein Irrglaube für die Steuerpflichtigen anzunehmen, dass nur die elektronischen Dateien oder Programme, die für die Buchhaltung bestimmt wären, vom Betriebsprüfer eingesehen werden dürfen. Vom Handy über das Tablet und den […]

typische Prüfungsfeststellungen aus einer Betriebsprüfung

typische Prüfungsfeststellungen aus einer Betriebsprüfung, Auszug aus einem BP-Bericht, ergänzt um die maßgebenden Fundstellen (Gesetze, BMF-Schreiben) Ordnungsmäßigkeit der Aufzeichnungen – Allgemein entsprechen die Aufzeichnungen den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung (§ 243 Abs. 1 HGB, §§ 140-148 AO), so sind sie der Besteuerung zugrunde zu legen, soweit nach den Umständen des Einzelfalls kein Anlass besteht, ihre sachliche Richtigkeit […]

Wofür braucht man eigentlich ein Kassenbuch?

Wofür braucht man eigentlich ein Kassenbuch? Das Kassenbuch ist das Hauptbuch zur (elektronischen) Kasse. Während die elektronische Kasse im Regelfall nur die Einnahmen erfassen kann, werden die Ausgaben im Kassenbuch eingetragen. Werden sodann die Einnahmen aus der elektronischen Kasse in Form eines ausgedruckten Zeitpunkts dann in das Kassenbuch eingeklebt oder dort eingetragen, sind alle Einnahmen […]

wie lange darf das Finanzamt mit der Nachholung einer verschobenen Betriebsprüfung warten?

Verlegungsantrag eines StPfl (oder seines Beraters) nach einer Prüfungsanordnung und deswegen späterer Beginn einer Betriebsprüfung … was ist, wenn der StPfl. wegen Hochkonjunktur, Umbauarbeiten, kurzfristiger Arbeitsüberlastung etc. um kurzfristige Verlegung bittet, etwa für 6 oder 8 Wochen oder 3 oder 6 Monate und dann das FA die Neuansetzung des BP-Termins vergisst …? Muss der StpFl […]

Burkhard Betriebsprüfung und Steuerfahndung, 2. Auflage 2017

Burkhard Betriebsprüfung und Steuerfahndung, 2. Auflage 2017

Voraussichtlich im März 2018 erscheint die 2. Auflage meines Kommentars im Carl Heymanns-Verlag: Burkhard, Betriebsprüfung und Steuerfahndungsprüfung, Praktikerkommentar der §§ 193 – 208 AO   Voller Erfahrung, voller Wissen, voller wertvoller Praxishinweise. Ein Muss für den Profi, aber auch verständlich für den Laien oder den betroffenen Steuerpflichtigen, spannend, kompetent, vorausblickend, und das Wichtigste: Lösungsideen und Lösungsansätze […]

Betriebsausgabenabzug und die Fremdüblichkeit

Voraussetzung für den Betriebsausgabenabzug ist, dass die Vertragsbeziehung und die auf ihr beruhenden Leistungen tatsächlich durchgeführt werden. Aufgrund einer Gesamtwürdigung aller Umstände muss sichergestellt sein, dass die Leistungen dem betrieblichen und nicht – zum Beispiel als Unterhaltsleistungen – dem privaten Bereich ( § 12 Nr 1 und 2 EStG) zuzurechnen sind (BFH, Urteil vom 21.1.1999, IV R 15/98). […]

Ordnungsmäßigkeit der Buchführung und Schätzungsbefugnis

Ordnungsmäßigkeit der Buchführung und Schätzungsbefugnis Gemäß § 146 Abs. 1 AO sind die Buchungen und die sonst erforderlichen Aufzeichnungen einzelne, vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet vorzunehmen. Kasseneinnahmen und Kassenausgaben sind täglich festzuhalten. Die Pflicht zur Einzelaufzeichnung nach Satz eins besteht aus Zumutbarkeitsgründen bei Verkauf von Waren an eine Vielzahl von nicht bekannten Personen gegen Barzahlung […]

warum sich nicht alles mit Statistik in einer Betriebspruefung erklaeren laesst

warum sich nicht alles mit Statistik in einer Betriebsprüfung erklären lässt Von RA Dr. Jur. Jörg Burkhard, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Strafrecht Die Finanzverwaltung hat statistische Verprobungs- und Analysemethoden als Allzweckwaffe bzw. „Wunderwaffe“ zur Aufdeckung von Hinterziehungen für sich entdeckt. Mit den statistischen Methoden soll in einem zeitlich überschaubaren Rahmen vorgelegte (Massen­-) Daten aus […]