side-area-logo

Wie können wir Ihnen Ihnen helfen?

Unsere Rechtsgebiete

Steuerhinterziehung Beratung Dr. Burkhard
Steuerstrafrecht
banner-steuerstreit drburkhard
Steuerstreit
banner-betriebsprufung drburkhard
Betriebsprüfung
banner-kasse drburkhard
Kasse
Arbeitgeberstrafrecht drburkhard bild mann in handschellen
Arbeitgeberstrafrecht
banner-selbstanzeige drburkhard
Selbstanzeige
banner-vollstreckungsabwehr drburkhard
Vollstreckungsabwehr

Sie brauchen Hilfe

Im streitigen Steuerrecht, Selbstanzeige, Einspruch,
Klage, Nichtzulassungsbeschwerde,
Verfassungsbeschwerde,
steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Betriebsprüfung,
Steuerfahndung, Steuerstrafverfahren,
Durchsuchung, Haft …

Kanzlei Dr. jur. Jörg Burkhard – Rechtsanwalt

Fachanwalt für Steuerrecht | Fachanwalt für Strafrecht

Kanzlei Dr. jur. Jörg Burkhard

Was ist unsere Philosophie

  • list-icon
    Ihr größtmöglicher Erfolg ist unser Ziel.
  • list-icon
    Absolute Professionalität ist für uns selbstverständlich.
  • list-icon
    Persönliche und fachliche Kompetenz ist unsere Basis.
  • list-icon
    Unser Einsatz verhilft Ihnen zu Ihrem Recht.
  • list-icon
    Höchstes Know-How zeichnet uns aus.

Hier finden Sie einige aktuelle Beiträge von uns

Neuste Beiträge

Der Irrtum mit den Rohgewinnaufschlagsätzen nach der Richtsatzsammlung

Wenn das Finanzamt die Buchführung verworfen hat und nicht der Besteuerung nach § 158 AO zugrunde legen will, hat es die Besteuerungsgrundlagen zu schätzen. Daher ist das Augenmerk der Betriebsprüfung auf Verwerfungsgründe gerichtet. Welche Prüfer will schob als unfähig gelten und ohne Mehrergebnis von einer Betriebsprüfung nach Hause ins Amt kommen. Der wird ja von seinen Kollegen ausgelacht, wenn er etwa einen bargeldintensiven Betrieb prüft und keine Verwerfungsgründe findet …

Datenverlust gibt es nicht mehr – darf und kann es nicht mehr geben

Datenverlust gibt es nicht mehr - darf und kann es nicht mehr geben - Sie haben eine elektronische Registrierkasse. Diese muss fiskalisiert sein. Sie muss also den Grundsätzen des BMF Schreibens vom 26.11.2010 entsprechen. Dabei ist es völlig gleichgültig, wann sie die Kasse angeschafft oder den Betrieb übernommen haben. Für Altkassen, die vor dem 26.11.2010 angeschafft waren, galt, dass diese, sofern elektronisch aufrüstbar, nach dem 26.11.2010 aufgerüstet werden mussten und damit fiskalisiert werden mussten – also unlöschbar gemacht werden mussten.

Rückstellung bei Steuerfahndungskosten

Die Passivierung von zu erwartenden Mehrsteuern und Verteidigungskosten beim Bilanzieren aufgrund einer Steuerfahndungsdurchsuchung. Die sich aufgrund einer Fahndungsprüfung ergebenden mehr- und minder Steuern werden in der Regel in den zu prüfenden Veranlagungszeiträumen nicht bilanziert. Die Passivierung von Steuernachforderungen (§249, 252 Abs. 1 Nummer 4 HGB) setzt unter anderem voraus, dass die Steuerpflichtige (GmbH) mit einer Inanspruchnahme aus der Steuernachforderungen am Bilanzstichtag ernsthaft rechnen muss...

Ist 30/70 grundsätzlich eine sachgrechte Schätzungsmethode?

Zugleich Kritik an BFH, Beschluss v. 11.01.2017 - X B 104/16 von RA Dr. jur. Jörg Burkhard, Fachanwalt für Steuerrecht und Strafrecht, Wiesbaden. Der BFH behauptet, dass grundsätzlich eine Nachkalkulation der Getränke ausreichen soll und dann insgesamt der Gesamtumsatz im Verhältnis 30/70 im Schätzungswege erhöht werden könne (BFH  v. 11.01.2017 - X B 104/16). Dem kann nicht gefolgt werden.

Erhöhte Mitwirkungspflichten bei Auslandssachverhalten nach § 90 Abs. 2 AO

Steuerpflichtige müssen bei der Ermittlung von Auslandssachverhalten nach § 90 Abs. 2 AO in besonderem Maße mitwirken und die für die Besteuerung erheblichen Tatsachen vollständig und wahrheitsgemäß offenlegen. Die Pflicht zur Offenlegung der Verhältnisse wird dabei zu einer Aufklärungspflicht erweitert. Es sind alle rechtlichen und tatsächlichen Mittel auszuschöpfen. Zudem unterliegt der Steuerpflichtige einer Beweisbeschaffungspflicht.

Der Soldat und der Steuerzahler

Der Steuerzahler hört ihm aufmerksam zu. Nach einer Weile des Schweigens schaut der Steuerzahler ihn nachdenklich von oben bis unten an und fragt ihn, ob er glaube, dass es ihm, dem Steuerzahler besser erging. Der Soldat stutzt. Eigentlich will er mit „ja, natürlich“ antworten,  doch er merkt, dass der Steuerzahler weiterreden will. Also schweigt er und hört dem Steuerzahler zu. Der Steuerzahler beklagt sich darüber, dass er bei allen Erfolgen und Leistungen doch immer nur in der Allgemeinheit untergehe.

5 Sterne über dem bewährten Experten

WAS UNSER KLIENT SAGT

proven-expert drburkhard
reviews-2client-thumbreviews-1
spricht offen , geht ernsthaft Inder Sache rein , bis ins de teils um ein richtiges und nicht versehentlich oder absichtlich genommene rechte des Mandants wieder zurück zu holen .

Hüseyin Aydin

Auf der Suche nach einem Anwalt für Steuerrecht sind wir auf Herr Dr. jur. Jörg Burkhard gestoßen und können an dieser Stelle nur Positives berichten: Ausgezeichnetes juristisch fundiertes Wissen, clevere Prozessführung und dabei noch engagiert und emphatisch. Wir sind in sehr guten Händen und können Herrn Dr. Burkhard und die gesamte Kanzlei nur empfehlen. Vielen Dank für die Unterstützung!

Andrew Griffin

Ein absoluter Top Rechtsanwalt und Fachanwalt im Steuerrecht und Steuerstrafrecht. Er hat mein vollstes Vertrauen und kenne keinen Besseren in seinem Fachgebiet des Steuerrechts sowie Steuerstrafrechts. Die Professionalität der gesamten Kanzlei sowie die fachlichen Kompetenzen von Herrn Dr. Burkhard sind überragend. Herr Dr. Burkhard ist ein echter Vollprofi in seinen Gebieten. Endlich mal ein Fachanwalt der von der Materie was versteht.

Lucy B.

Limitierte Auflage. Begrenzte Anzahl!
Nur noch 8 Exemplare verfügbar!

Ab sofort bestellbar über die Kanzlei.

JETZT NEU EINGETROFFEN!

Keine Angst mehr vor dem Finanzamt!

Burkhard: Betriebsprüfung und Steuerfahndungsprüfung

Kommentar 2. Auflage 2019. Buch. 1508 Seiten.
Hardcover – Carl Heymanns Verlag. ISBN 978-3-452-28768-7

 

Billd Buch Betriebsprüfung und Steuerfahndungsprüfung

 

Jetzt hier bestellen! <hier klicken>

Kanzlei Rechtsanwalt Dr. jur. Jörg Burkhard
Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Dostojewskistr. 10
65187 Wiesbaden

kanzlei@drburkhard.de
Telefon: 0611 890 910
Fax: 0611 890 9179